Hanomag R16 Tuning

Vorne weg...das läuft alles auf eigene Gefahr...!!!!

Der R16 Motor....(D14 Motor) ist komplett identisch mit dem R19.....lediglich 375 1/min liegen dazwischen. Und andere Einspritzdüsen....

Meines Erachtens kann die Einspritzung problemlos um die 375 1/min erhöht werden....aber nur wenn der Motor in einem Top Zustand oder überholt ist... Gescheites Öl  zumindest heufiger Wechsel ist Pflicht.(siehe "Thema Öl"

Bringt über den Dreisatz 4 km/h.....

Der 16B hat gegenüber dem R16A eine längere Übersetzung, da er mit kleineren Rädern genau so schnell lief......Also, 2 Zähne an der Abtriebswelle werden nochmals einige km/h hervor zaubern.....ich weis nicht ob die zu bekommen sind und ob es sich lohnt, denke aber dann wird der R16 knapp 30 km/h laufen.....Da ist eh Ende mit der "Fahrstabilität".

Laut Ersatzteilliste wird einfach das "kleine Antriebsrad (312 113 35) 16 Zähne gegen (312 113-197) 18 Zähne und "großes Antriebsrad" (312 133-41) 47 Zähne gegen (312113-30) 45 Zähne getauscht.

Dadurch erhalten wir die Getriebeübersetzung des R16B und in Vebindung mit den 6 Zoll größeren  Reifen müsste es flotter vorwärtz gehen.... ;-)

Problem an der ganzen Sache, das kleine Rad ist bestandteil der Vorgelegewelle und wird nicht preiswert sein.

Ich werde, wenn alles funzt, mal mit 200 1/min "tunen" und schauen was passiert.

Tja, nachdem BOSCH nun die EPumpe zum 2.male in Behandlung hatte lässt sich folgendes sagen:

Da ist keiner mehr in der Lage, die Dinger richtig ein zu stellen....... Vom Boschdienst eingebaut aber die Leerlauf und Enddrehzahl nicht richtig eingestellt...... der R16 dreht bis zum Abwinken..... ab 30 km/h hat mich der Mut verlassen und ich habe "Gas" weggenommen.

Umgekehrt, war die Leerlaufdrehzahl auch zu hoch, dann bremst er sehr schlecht..... ;-)

Fakt, die Maximale Drehzahl wird an der Drosselklappe eingestellt...... Für den R16 habe ich nun 3 Werte.....

1. 1600 1/min gleich 16 PS

2. 1700 1/min gleich 17 PS

3. 1975 1/min gleich 19 PS ( woher die 75 Umdrehungen kommen, keine Ahnung)

 

Ich werde ihn nun auf ca. 2000 1/min runter schrauben, daß reicht für den ollen D14 Motor, man sollte es nicht übertreiben..... Masse bringt Gewicht....und wir wollen dem betagten Motor ja nicht überfordern.....

zurück