"Sicherheit" gegen unbefugtes Bedienen.......

Ich selbst habe da schon einige negative Erfahrung gemacht.... leider steht mein Trecker in einem leicht zugänglichen Bereich. An Veranstaltungen werden Kinder von den Eltern auf den Sitz gesetzt und spielen an allem rum.

Als erstes habe ich vorn am Batteriefach einen Batteriehauptschalter angebaut (Autozub. oder Boschdienst ca. 10-15 €)

Masseleitung oder Batteriekabel vom Schrottplatz und evtl. eine neue Batterieklemme.. ist alles was man an Material dazu braucht.

Ist an der Spritzschutzwand unter der Haube, neben dem Sicherungskasten gut unterzubringen. Von außen nicht sichtbar und trotzdem leicht zu bedienen. Wirkt gut gegen eingeschaltete Warnblinkanlage und Starversuche mit dem berühmten "Nagel".

Außerdem beugt es bei längerer Standzeit, Batterieentladung und Kabelbränden vor.

 

Handbremse..: Beim D15 ein teuflisches Gerät, eine falsche Fußbewegung und das Ding ist lose..... Ich habe mir einen Holzkeil geschnitten, der bei angezogener Bremse genau zwischen Achskörper und Bremshebel passt. Dadurch ist ein versehendliches lösen der Bremse unmöglich.

Wenn ich an Steigungen den Trecker abstellen muß, kommen noch zusätzlich zwei Unterlegkeile zum Einsatz.

Für den Transport der Sachen habe ich auf der rechten Seite über dem Achskörper eine alte Munitionskiste aus Blech montiert.

zurück