Hanomag R16

Kühlanlage

Nun habe ich wieder T-Stück bei Granit bestellt.....da stimmt aber der seitliche Durchmesser nicht.

Am D 15 Motor ist der Anschluss für den kleinen Kreis 14 mm im Durchmesser.....Granit vertreibt aber 10 mm....

TheopoldParts passt, hält aber nur 2 Jahre und dann wird es undicht....rissig.

Nun werde ich mit selbst gedrehten Adapter 10 auf 14 mm das Granitteil verbauen.......

 

und ein paar Jahre später schon wieder rissig, undicht.

Es scheint ein allgemeines Gummiproblem zu geben.da hält nichts mehr....

SR 500, Balgengummi an der Handbremse nach einem Jahr rissig....

Nachbar T3 Auspuffgummis rissig....

Da scheint der Wurm drin zu sein.

Gummisegmente an der Kühlerhalterung sind auch marrode...

Ich vermute Chinesennachbauten fehlt einfach einiges an Gummi......

Vorsicht: Gummiteile, gerade im Nachbau, sind äußerst schlecht in der Haltbarkeit.....

So viel zu den billigen Nachbauten...... Neu gekauft, nach 2 Jahren, rissig und an der Naht schon undicht. Beim Ausbau komplett gerissen.

Gleiches bei der Schalthebelmanschette, 2 Jahre alt und komplett rissig.

Vom Verkäufer habe ich auf Kulanz, beides neu bekommen. Er hat beteuert es wäre nun eine bessere Qualität.

Schaun wir mal...........

Nix. 2018 alle Gummiteile sind schadhaft.... Teile, die ich hier beim Händler gekauft habe sind intakt. Ähnliches Problem: Habe 2017 eine SR 500 restauriert, neuer Faltenbalg am Bremshebel, auch schon rissig.....

Also VORSICHT Gummi scheint nicht gleich Gummi zu sein....

 

Uha, da wird einiges auf mich zu kommen......Zumal ich den Bogen noch in keinem Katalog gefunden habe werde ich wohl selbst etwas basteln müssen.

Da hilft auch keine Schlauchklemme mehr.

Wenn es im Motor auch so aussieht, brauch ich mich über nichts mehr zu wundern....

Der Kühler wurde schon einmal gelötet, da werde ich die Finger von lassen.......und hoffen das er hält...

Das ging schief Feb.2018, Schlauchstück undicht und der Kühler gleich mit.....

 

Der Kühlerträger ist sehr stark verrostet, da bleibt wohl Regenwasser drin stehen.

Nachdem ich mit der Topfbürste mal alles gereinigt habe war klar, der Halter ist so nicht mehr zu gebrauchen. Der Kühlerhalter war mit 10 Schweißpunkten auf dem Kühlerträger aufgeschweißt. Da hatte sich Wasser gesammelt und alles zerfressen. Aus den Resten eines PC-Gehäuses habe ich mir einen Streifen geschnitten und mit vielen "Punkten" zu einem ansehnlichen Halter gemacht. Nur, schweiße ich diesen wieder am Träger fest, wird es wieder rosten. Mal schauen ob ich es mit Karosseriedichtmasse abdichte.

524.jpg 665.jpg 666.jpg 667.jpg
668.jpg 669.jpg 670.jpg 671.jpg
672.jpg 673.jpg 674.jpg 675.jpg

 

 

Die Gummisegmente waren zum Größtenteil schon abgerissen.

Man sieht es schon beim Ausbau, wenn zwischen Blechträger und Gummi,  sich Risse zeigen, sollte man sie besser gleich tauschen. Es ist viel Arbeit, wenn man da später nocheinmal dran muß.

 

 

 

 

727.jpg 731.jpg 740.jpg 741.jpg
742.jpg 743.jpg 744.jpg  

Zahn der Zeit......Das Rohr zwischen Thermostatgehäuse und Wasserpumpe ist stark oxidiert und wohl auch schon mehrfach mit Silikon abgedichtet worden. Da werde ich ein Neuteil drehen und neue O-Ringe verbauen

 

Mir graut es davor die Wasserpumpe zu öffnen...

Lustig, bei E-Bay wollte jemand über 350,- für eine Wasserpumpe. Bei "Fricke" kostet der Rep.Satz rund 135,- und die Tauschpumpe rund 150,- also werde ich sie wohl machen lassen......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tja, Freud und Leid liegen nahe beieinander.

Nun habe ich extra das Schlauchstück bestellt und nu isses zu kurz. Ob da mal das Rohr abgesägt wurde oder ob die Schlauchstücke früher länger waren, werde ich wohl nie erfahren.....

Bei Granit sind se länger und sieht stabil aus ..... aber leider zu dünn...10mm...

Bei TheoplodParts halten sie aber nur 2 Jahre und werden rissig......bis undicht....

Also doch wieder improvisieren. Das wollte ich vermeiden...... Habe einen Schlauchverbinder (14mm Durchmesser) auf 4 cm gekürzt und Schlauch so verlängert. Hoffen wir, daß es dicht wird.

 

2018

Nun Distanzstück 10 auf 14 mm gedreht und alles neu verbaut...

Vorsicht mit den Gummisegmenten für den Kühlerhalter. Mich haben die Biester geärgert. "Billigheimer" haben da wohl nur Schweißpunkte zwischen Bolzen und Platte. Die reißen schon beim festschrauben ab. Beim Orschinol sind auf der Rückseite, im Gummi, regelrechte Platten verschweißt. Die Dinger müssen einiges halten: Kühlerträger, Kühler, Kühlermaske, Motorhaube und Lampen. Da liegt einiges an Gewicht darauf. Also nur gutes, stabiles Zeug verbauen. Ich schicke sie nun zurück und bin mal gespannt wie der Händler reagiert. Geht die "Nummer" in die Hose, werde ich ihn hier festnageln.

Der Händler hat sie zurück genommen und den Hersteller verflucht.....

Jetzt habe ich "Handelsübliche" aus normalen Beständen verbaut...... Billiger und tun ihren Dienst....

   

zurück