Umbauten

die ich am R16 durchgeführt habe.... Umbauten an der Elektrik findet ihr auf der "Elektroseite"

Diese Sitzkonsole war am R16. Dieses Teil gehörte ursprünglich auf eine Lokomotive und ist die Konsole eines Lokführersitzes. Wie sie den Weg zum R16 gefunden hat weiß ich nicht.Die beiden Verstellgewinde waren völlig fest, eines konnte ich wieder gangbar machen. Wenn ich den Dämpfer wieder in die Reihe bekomme wird das ein recht komvortabeler Unterbau für einen neuen Sitz.Drehbar, höhenverstellbar und einstellbarer Federkraft.

Hat aber nix gebracht, zu hoch, zu weit vorn und Feder platt.....Habe aus den Teilen eine neue gemacht.....siehe unten......

Dämpfer demontiert und leider hat es die Druckfeder zerrbröselt.....

Mal sehen wo ich so etwas bekomme.

Aus einem Federbein von einem Motorrad (SR 500) habe ich nun eine neue Feder geschnitzt. Wenn sie zu schwach sein sollte, kommt noch eine "Ventilfeder" dazu......

Anfrage im Netz für eine passende Feder....brachte den "Aufruf" von 86 Teuros + Märchensteuer.......somit nicht relevant....

Hat alles nix gebracht. Leider wird es mit einem bequemen Sitz einfach zu hoch. Die Federn sind auch zu weich. Darum wird die Sitzkonsole nun komplett umgebaut.

Selbst alte Regalträger mussten als Verstärkung her halten.....
Hier die "neue" Sitzkonsole im Rohzustand. Links habe ich die Regalträger als seitliche Verstärkung eingeschweißt......

Auf das alte Unterteil habe ich nun einen Sitz aus einem VW Golf gebraten..... Ich weis, einige werden mich steinigen, es sieht schrecklich aus. Lässt sich aber leicht wieder ändern wenn ich mal einen "schöneren" Sitz finde..... Momentan macht er einen bequemen Eindruck und nun zählt erst einmal die Funktion.....

Ne, das Teil war so grotten Hässlich auf dem R16....das konnte selbst ich nicht sehen..... geschweige denn nutzen.....viel zu hoch, die Sitzposition war einfach nur schlecht...

Sitzkonsole "Marke" Eigenbau, probehalber mal montiert. Jetzt liegt sie wieder in der Werkstatt und wird gestrichen. Federbein von einer SR500.....es federt. Aber kippte ein wenig nach hinten wenn ich anfahren wollte..... da verliert man die Kontrolle über die Kupplung.....also nochmal nachbessern...

Damit die Kiste nicht zu klein wird, habe ich den Kugelkopf 15 cm nach hinten verlegt. Jetzt ist alles gestrichen und die Kiste festgeschraubt. Mal schauen was der "Dampfkesselverein" dazu sagt...... ;-) Ist schon witzig, der Kugelkopf brauch eine Prüfnummer.....die Halterung muß aber nur "grob-stabil" sein.

Ich werde mal Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten rein legen.....gibt bestimmt 100 Gummipunkte... ;-)))))

Der neue Batteriekasten im alten Werkzeugkastenloch..... mal probehalber eingesetzt, passt. Fertigschweißen und lackieren.....

Jetzt habe ich links und rechts, zwischen Trittbrett und Holzkiste jeweils ein "Loch". Ich denke mal da werde ich auch noch etwas basteln....

Das "Parallelogramm" vervollständigt, nun "kippt" es nicht mehr....
Ein Bekannter hatte noch eine Sitzschale von einem "Perfekt 300". Stark an der Sitzfläche verrostet aber ich habe ja noch den Seitendeckel vom PC.... ;-)
Geht doch, nun bekommt der R16 doch noch eine Sitzschale. Lackieren und noch ein Polster drauf wird es erst mal dabei bleiben.
Eher ein Nachbau.... Der Schlagkopf eines Simplex Gummihammers hat fast den richtigen Durchmesser wie der Anschlagpuffer der Vorderachse. Das Teil ist nirgends zu bekommen.....also habe ich mal versucht Gummi zu drehen.....
Die "Lütte" Drehbank hat es geschafft....rechts der alte Puffer...... ;-)

Ich habe einen Sitz gefunden....

Stammt vom Gabelstabler, hat Federung und ist Sau bequem. Nur, muss natürlich die Konsole wieder um gebaut werden.

Federbein und Hebelei entfernt, Führungsschienen aus dem Fachhandel erstanden und schon klappt es auch mit dem Sitz..... Mir gefällt er SUPER.... ;-)

zurück